[Detective Conan]Handlung

[Detective Conan]Handlung

Beitragvon Hanako » 29. Mai 2008, 13:32

Handlung

Detektiv Conan erzählt in lose zusammenhängenden Kurzgeschichten die Abenteuer des 17-jährigen Oberschülers und brillanten Hobbydetektivs Shinichi Kudo, der bei Untersuchungen zu einem Fall von zwei Männern in Schwarz niedergeschlagen wird. Sie verabreichen ihm eine Kapsel mit dem Zellgift APTX 4869, welches ihn töten soll. Stattdessen führt es aber zu einer Verjüngung seines Körpers um ca. 10 Jahre.
Seiner Größe und seiner Kraft, nicht jedoch seiner Intelligenz und seines Scharfsinns beraubt, wendet sich Shinichi an seinen befreundeten Nachbarn Professor Agasa, der ihm in schwierigen Zeiten hilfreich zur Seite steht und ihn im Lauf der Serie mit immer neuen technischen Spielereien versorgt, wie etwa einem als Fliege getarnten Stimmenwandler, mit dem er die Stimmen anderer Personen täuschend echt nachahmen kann.
Als Shinichis Sandkastenfreundin Ran Mori auf der Suche nach ihm den Professor besucht, fällt ihr sofort der kleine, unbekannte Junge auf. Um seine wahre Identität geheim zu halten, ist Shinichi gezwungen, sich spontan einen neuen Namen auszudenken. Beim Anblick zweier Krimis nennt er sich Conan Edogawa – nach dem britischen Schriftsteller Arthur Conan Doyle und dem japanischen Krimiautor Edogawa Rampo.
Conan zieht zu Ran und ihrem Vater, dem erfolglosen Privatdetektiv Kogoro Mori, in der Hoffnung, mehr Informationen über die Männer in Schwarz, ihre Organisation und das Gift zu bekommen. Sein Ziel ist die Zerschlagung der Organisation und das Erlangen alter Größe durch ein Gegengift. Von nun an bemüht er sich, Mori bei der Lösung von dessen Fällen unauffällig zu unterstützen – oder die Rätsel am besten gleich selbst zu knacken, allerdings ohne seine wahre Identität zu verraten.
Dies gestaltet sich manchmal schwieriger als es auf den ersten Blick erscheinen mag. Oft muss er Ran, die hin und wieder Verdacht schöpft, belügen, um seine Identität zu wahren und sie und auch sich selbst vor der Organisation zu schützen. Allerdings sind Ran und Shinichi ineinander verliebt, was Conan manchmal fast aufliegen lässt. Außerdem muss er sich nun seinem äußerlichen Alter entsprechend wie ein kleines Kind verhalten und zu seinem Leidwesen auch wieder die Grundschule besuchen. Dort gründet er mit seinen Mitschülern Ayumi Yoshida, Genta Kojima und Mitsuhiko Tsuburaya die Detective Boys, mit denen er auch nicht selten knifflige Fälle löst.
Im Laufe der Handlung bekommt Conan Hilfe von Shiho Miyano, genannt Sherry, die das Gift entwickelte und nach dem Tod ihrer Schwester die Mitarbeit in der Organisation verweigerte. Um der Strafe zu entgehen, nahm sie ihr eigenes Gift und wurde ebenfalls wieder zum Kind. Unter dem Namen Ai Haibara wohnt sie seither bei Professor Agasa, besucht Conans Klasse und wird Mitglied der Detective Boys.
(die hyperlinks mach ich wahrscheinlich weg)


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Detektiv Conan (http://de.wikipedia.org/wiki/Detektiv_Conan) aus der freien Enzyklopädie

http://de.wikipedia.org und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation

( http://anime.phpbb8.de ). In der Wikipedia ist eine Liste der

Autoren (http://de.wikipedia.org/w/index.php?tit ... on=history )
verfügbar.
Bevor man ein Wort benützt, sollte man sich normalerweise darüber im klaren sein, was es bedeutet... Wie ist "normal"?
Antwortmöglichkeiten:
    Normal ist langweilig.
    Normal ist was 90% der Menschen machen...(und das wäre?)
Benutzeravatar
Hanako
Admin
Admin
Beiträge: 89
Registriert: 05.2008
Wohnort: dort, wo ich ungestört zeichnen kann^^
Geschlecht: weiblich

cron